Juneau
Meine 2 Schwangerschaft 5 ssw 4+6

Es tut unheimlich weh, im Anst zu leben. Und es ging schon los , wo Ich positiv getestet habe. Ich habe einen unheimlichen Anst dieses Baby auch zu verlieren. Geht ich glaube jede Frau so, die es gleiche wie ich erlebt hat. Heute Morgen nach aufwachen habe ich ein Braunes Ausfluss an meine Slip gesehen, der Anst stieg mir bis zum Hals und ich hätte am liebsten gleich geheult. ICH richtete mich und ruf bei den Frauenarzt. Die Sprechstundehilfe sagte, dass ich soll gleich kommen. Der Frauenarzt untersuchte mich, danach mit ulltraschal. Es ist alles Zeitgemäs entwickelt und man könnte schon der Dottersack sehen. Herzschlag hat man noch nicht gesehen, aber der Arzt meitne , dass es noch früh ist. Wegen den Ausfluss, er meinte dass es sich um alte Blut handelt und dass ich mich drei Tage schonen soll und Magnesium nehmen. Wie es weiter geht? Ich hoffe dass alles gut ist und Gott steh mir bitte bei. Bitte.
9.3.15 21:38


Ich bin schwanger, ein Wunder

Hallo ihr Lieben. Am 6 März durfte ich positiv Testen. Ich habe damit abgeschlossen eigentlich , dass es nicht klappt, und es war wie ein Wunder. Mein Mann war viel beruflich untrewegs, und wir haben gar nicht auf fruchtbare Tage geachtet. Jehu=) Am Abend habe Ich meinem Mann das Schachtel mit test und Schnuller gegeben. Ich habe von der freude geweint und mein Mann hat kaum geglaubt.
7.3.15 21:20


Ich hab es satt

Es ist unheimlich schwer, zu sich selbst zu finden ,zu Ruhe und Gelassenheit zurückzukehren. Nachdem mich die Schicksal betrofen hat mein Kind zu verlieren, habe ich ein halbes Jahr dafür gebraucht um mich aufzuraffen. Viele Sagen, dass dies jede zweite Frau betrifft, aber ich könnte nicht glauben, dass es mich betroffen hat. Es ist ein Wahnsinn, was ich schon alles ausprobiert habe um schnell wieder Schwanger zu werden. Ovus, Fruchtbarkeitstee, tabletten, Temperatur gemessen und und und.... Es will einfach nicht. Es will nicht klappen und man bekommt ein gefühl ,dass bei allen anderen Frauen klappt es, nur bei mir nicht, da überall nur die Schwangere vor der Nase tanzen. Das gröste Tiefpunkt hatte ich mit der Nachricht, dass die Frau ,mit der ich im Krankenhaus nach der Fehlgeburt war , erzählte ,dass sie schwanger sei. Ich freute mich für Sie , aber in mir ein Wurm saß und es tat noch mehr weh. Ich habe es satt..... Ich habe damit abgeschlossen. Es muss so sein. Irgendwann klappt es und wenn nein,heißt es , dass sei Gottes Wille .Ich genieße jetzt die Zeit mit meinem Mann, und freue mich auf Frühling.
4.12.14 16:11


Babywunsch

Es ist wunderschön, wenn ein Geliebter ein Hand auf Bauch

legt und sagt leise:"Ich freue mich drauf".

Ich konnte für kurze Zeit diese Wörter von meinen Mann

hören und  könnte nicht vorstellen, dass es so schnell

vorbei gehen kann. Im Sommer Letztes Jahr bin ich schwanger

geworden, nun hatte in 3 Monat das kleine Wesen verloren.

Was geht da einer Frau durch den Kopf, die sowas erlebt?

Ich kann nur eins sagen, nichts gutes. Man macht sich Vorwürfe

,dass man nicht aufgepasst hat ,oder so was ehnliches.

Man füllt sich ausgeraubt und leer.

Jetzt sind schon 4 Monate vergangen,

aber es fühlt sich wie gestern an.

Die unfasbare Leere, Trauer, das Schmerz.

Das Geschehene hat in meinem Herzen ein tiefes

Loch rausgerissen und ich hoffe, dass irgendwann

das Schmerz nachlässt .

21.1.15 00:34


 [eine Seite weiter]
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de