Juneau
Ich hab es satt

Es ist unheimlich schwer, zu sich selbst zu finden ,zu Ruhe und Gelassenheit zurückzukehren. Nachdem mich die Schicksal betrofen hat mein Kind zu verlieren, habe ich ein halbes Jahr dafür gebraucht um mich aufzuraffen. Viele Sagen, dass dies jede zweite Frau betrifft, aber ich könnte nicht glauben, dass es mich betroffen hat. Es ist ein Wahnsinn, was ich schon alles ausprobiert habe um schnell wieder Schwanger zu werden. Ovus, Fruchtbarkeitstee, tabletten, Temperatur gemessen und und und.... Es will einfach nicht. Es will nicht klappen und man bekommt ein gefühl ,dass bei allen anderen Frauen klappt es, nur bei mir nicht, da überall nur die Schwangere vor der Nase tanzen. Das gröste Tiefpunkt hatte ich mit der Nachricht, dass die Frau ,mit der ich im Krankenhaus nach der Fehlgeburt war , erzählte ,dass sie schwanger sei. Ich freute mich für Sie , aber in mir ein Wurm saß und es tat noch mehr weh. Ich habe es satt..... Ich habe damit abgeschlossen. Es muss so sein. Irgendwann klappt es und wenn nein,heißt es , dass sei Gottes Wille .Ich genieße jetzt die Zeit mit meinem Mann, und freue mich auf Frühling.
4.12.14 16:11
 
Letzte Einträge: Spaghetti al dente, Meine Hoffnung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de